Weihnachten mit den Bradens

Klappentext:

Ein wundervoller Abend mit viel Familie und jeder Menge Kindern, erfüllt von Liebe, Lachen und guten Nachrichten! Verbringen Sie Weihnachten mit unseren liebevollen und loyalen Bradens in Weston und verlieben Sie sich aufs Neue in jeden einzelnen der Bradens und in ihre Kinder.

»Weihnachten mit den Bradens« ist ein Kurzroman und Teil der großen »Love in Bloom – Herzen im Aufbruch«-Reihe. In allen Geschichten der Reihe finden Sie große Familien, viel Humor und aufrichtige, tiefe Liebe. Figuren aus den einzelnen Serien tauchen in zukünftigen Bänden immer wieder auf, sodass Sie Ihre Lieblingsfiguren nie aus den Augen verlieren. Über Verlobungen, Hochzeiten und Geburten bleiben Sie immer auf dem Laufenden. Auf Melissas Webseite finden Sie auch Familienstammbäume, Serien-Checklisten und vieles mehr.

Meine Meinung:

Diese wundervolle Kurzgeschichte fand richtig lustig und chaotisch an. Alle Bradens, mit Ehefrauen, Ehemann, aus Weston finden sich bei Vater Hal Braden ein, zum jährlichen, traditionellen Weihnachtsfest. Es werden Kekse gebacken, Kutschfahrten gemacht, die Kinder springen und lachen rum. Später kommen sie alle im Haus von Hal zusammen und die Tradition die Adriana damals ins Leben gerufen hat, wird weitergeführt mit allem was dazu gehört. Eine Tradition ist es, das sie am Abend, alle zusammen, einen Weihnachtsfilm schauen. Und Treat darf dieses Jahr den Film aussuchen, und dieses Jahr ist der Film etwas ganz besonderes. Was es für ein Film ist, verrate ich euch nicht. Nur so viel, ihr solltet Taschentücher griffbereit haben. Mir kamen aufjedenfall die Tränen, das letzte Kapitel was so emotional, so rührend. Ich kam mir vor als säße ich ebenfalls mit im Wohnzimmer und schaute mir diesen besonderen Film, gemeinsam mit den Bradens, an, gemeinsam mit Hope und Adriana.
Eine ganz besondere Kurzgeschichte die Melissa Foster geschrieben hat. Eine absolute Herzensgeschichte, eine absolute Leseempfehlung.
Natürlich bekommt diese Geschichte von mir 5/5 Sterne.

Fazit:

Unglaublich süß, unglaublich schön und unglaublich emotional und berührend. Das beschreibt es eigentlich perfekt.

Vielen Dank Tina und Melissa Foster für das ganz besondere Rezensiomsexemplar.

**Anzeige: Rezensionsexemplare sind stets als solche gekennzeichnet.

*Werbung / unbezahlt (aufgrund von Markenerkennung): Alle sonstigen Produkte (Bücher, Filme, Konzert-, Kino- oder Veranstaltungstickets etc.) auf diesem privaten Blog sind selbst gekauft. Wir werden nicht gesponsert.

Herzen in Flammen

Klappentext:

Feuerwehrmann Cash Ryder ist immer auf alles vorbereitet. Als eine Frau in einem Schneesturm von der Straße abkommt und droht, einen Abhang hinunterzustürzen, zögert er keinen Moment. Zunächst hat er alle Hände voll damit zu tun, sie in Sicherheit zu bringen, doch bald muss er feststellen, dass er auf die feurige Energie, die ihm von der sinnlichen, schlagfertigen und dickköpfigen Siena Remington entgegenschlägt, nicht vorbereitet ist.

Als Topmodel ist Siena Remington es gewohnt, dass sich wohlhabende und gut aussehende Männer aus der Modebranche um sie bemühen. Und sie hat sich damit abgefunden, dass die meisten nur darauf aus sind, sich mit einer schönen Frau zu schmücken, und nicht die geringste Ahnung haben, wie man sie umwirbt. Als sie von einem hochgewachsenen, attraktiven Fremden gerettet wird, träumt sie für einen Moment davon, dass dies der Beginn eines romantischen Märchens ist – bis er den Mund aufmacht und alles, was er sagt, mürrisch und aggressiv klingt. Und unglaublich sexy.

Bei den Aufnahmen für den alljährlichen erscheinenden Feuerwehrkalender begegnen sie sich erneut und zwischen ihnen lodert eine Leidenschaft auf, die sich nicht ersticken lässt. Nach einem Abend mit verbalen Scharmützeln, gefolgt von einer heißen Nacht, werden ihre dunkelsten Geheimnisse offenbar – und Cashs warme und romantische Seite kommt zum Vorschein. Doch Sienas Geheimnis ist womöglich mehr, als der große, starke, auf alles vorbereitete Cash verkraften kann, und Siena muss sich zwischen dem Mann ihrer Träume und der Chance ihres Lebens entscheiden.

Meine Meinung:

Diese Geschichte war nicht so wie ich es gedacht hatte, dennoch hat sie mir sehr gut gefallen.
Siena und Cash lernen sich kennen als Siena in ein Schneesturm gerät und von der Straße abkommt. Cash ist Freuerwehrmann und rettet sie. Zu der Zeit weiß er nicht wer er ist, was Siena sehr gelegen kommt, dennoch geht seine schroffe Art im auf die Nerven.
Cash steckt zu der Zeit in einer Krise die seine Job kosten könnte, wenn er das Erlebnis des letzten Brandes nicht verarbeitet.
Das zweite Treffen zwischen Cash und Siena ist das Fotoshoot des jährlich erscheinenden Feuerwehrkalenders. Da Sprüchen schon die Funken zwischen ihnen und es scheint etwas zu entstehen.
Doch Siena ist ein Supermodel und ihre Agentin möchte Siena noch erfolgreicher machen, mit einem Angebot das ihre Karriere pushen soll, dieses Angebot hat allerdings einen miesen Beigeschmack. Und soll auch ihr großes Geheimnis bleiben, sie darf nicht darüber reden, vorallem nicht mit Cash, doch was passiert wenn er von dem Angebot hört? Wird er es akzeptieren, oder wird er sie verlassen? Das werde ich natürlich nicht verraten.
In der Geschichte treffen wir die Bradens aus Weston wieder, was ein tolles Wiedersehen war. Am Schluss wird es nochmal brenzlig und spannend. Der Zusammenhalt zwischen Siena und ihren Brüdern ist so toll, wie bei den Bradens. Sie ist zwar ein Topmodel aber dennoch sehr Bodenständig, was ich sehr toll fand. Auch Cash ist ein super toller Charakter den man einfach mögen muss.
Ich gebe dem Buch 5/5 Sterne, es kommt nicht an „Im Dschungel der Liebe“ oder „Alles für die Liebe“ ran, ist aber dennoch wundervoll gewesen und auch emotional an einigen Stellen.

Fazit:

Eine wunderschöne Liebesgeschichte rund um Siena und Cash und den Bradens aus Weston.

Vielen Dank an Tina von @clouds_walking und Melissa Foster für das Rezensiomsexemplar.

**Anzeige: Rezensionsexemplare sind stets als solche gekennzeichnet.

*Werbung / unbezahlt (aufgrund von Markenerkennung): Alle sonstigen Produkte (Bücher, Filme, Konzert-, Kino- oder Veranstaltungstickets etc.) auf diesem privaten Blog sind selbst gekauft. Wir werden nicht gesponsert.

Über uns die Dächer von Rom

Klappentext:

Sofia erfüllt sich ihren langersehnten Traum; eine Reise nach Rom. Dort lernt sie Adriano kennen, der ihr nicht nur den Kopf verdreht, sondern auch ihrem verstorbenen Freund zum Verwechseln ähnlich sieht.

Während ihres Urlaubs in der ewigen Stadt begegnet Sofia dem charmanten Bildhauer Adriano. Er zeigt ihr sein Rom und führt sie zu romantischen Plätzen und durch Ruinen längst vergangener Tage. Die beiden kommen sich näher, aber sein ständiges, plötzliches Verschwinden und die Ähnlichkeit zu ihrem verstorbenen Freund Noah, stellt Sofia vor ein Rätsel. Als auch noch unerwartet Adrianos Vater auf der Bildfläche erscheint, ist das Chaos perfekt, Wird Sofia nun endlich herausfinden, was Adriano zu verbergen versucht?

Meine Meinung:

Der Prolog hatte es schon echt in sich, der war sehr emotional.

Dann beginnt die Geschichte zwei Jahre später. Sofia ist bereits Lehrerin und die Sommerferien stehen vor der Tür. Und sie erfüllt sich ihren Traum und reist für 5 Wochen nach Rom. Sie ist sofort verliebt in die Stadt und die Mentalität. Am Tag der Ankunft, verbringt sie in einem Restaurant neben ihrer Pension. Am zweiten Tag erkundigt sie Rom und ist fasziniert. In einer Kirche trifft sie durch Zufall (im wahrsten Sinne des Wortes) auf Adriano. Als ich sein Gesicht sieht, traut sie ihren Augen kaum, denn zu erst glaubt sie Noah gegenüber zustehen, denn Adriano sieht ihm sehr ähnlich, unter Schock verlässt sie die Kirche.
Etwas später hat Adriano die Chance sich bei ihr zu entschuldigen, denn er stand auf einem Gerüst beim restaurieren als vor Sofias Füßen sein Arbeitsgerät fiel. (Sorry ich weiß nicht mehr genau was es war)
Jedenfalls kommen Sofia und Adriano darduch ins Gespräch und er bietet ihr an, ihr sein Rom zu zeigen. Immer wieder neckt er sie mit lustigen Aufforderung. Schnell fühlen sie sich zu einander hingezogen. Adriano wirkt auf Sofia aber sehr geheimnisvoll, denn er verschwindet öfter einfach so und auch für länger. Als sie seinen Vater zufällig trifft, in einer etwas unangenehm Situation 😉 ist sie noch verwirrter. Langsam erzählt er ihr, wer er ist bzw wer seine Familie ist und welche Bedeutung das hat. Als er sie zu einer Veranstaltung mitnimmt ist das Chaos perfekt. Mehr verrate ich nicht.
Nur so viel, es wird turbolent und sehr spannend, aber nicht zu sehr, sodass man aufhören muss. Es gibt ein Familiengeheimnis das aufgedeckt wird, welches man nicht erwartet hat. Einige Dinge habe ich vermutet die auch am Ende wahr wurden, was ich spannend fand. Am Ende hin wurde die Geschichte sehr emotional und rührte mich auf oft zu Tränen. Was die Protagonisten alles durchleben mussten was wirklich schlimm.

Am Anfang waren es mir an einigen Stellen die Fakten über Rom zu viel, das hat sich aber schnell gelegt. Der Schreibstil war in der „ich“ Form und aus der Sicht von Sofia geschrieben. Ich kam schnell durch die Seiten, bei mir kam das Romfeeling leider nicht ganz an, was aber nicht an der Geschichte oder dem Schreibstil lag, sondern eher an mir.
Die Geschichte behandelt auch ein sehr ernstes Thema und auch ein wichtiges.
Ich fand die Geschichte wirklich gut und mir waren Sofia und Adriano sympathisch.

Ich gebe dem Buch 5/5 Sterne

Die Widmung am Ende des Buches war wunderschön.

Fazit:

Eine schöne aber auch sehr emotionale, turbolente und dramatische Liebesgeschichte in der schönen Stadt Rom (in der ich leider noch nie war)

Vielen Dank an die Autorin Jani Friese für das Rezensiomsexemplar.

Travelingthroughbooks

**Anzeige: Rezensionsexemplare sind stets als solche gekennzeichnet.

*Werbung / unbezahlt (aufgrund von Markenerkennung): Alle sonstigen Produkte (Bücher, Filme, Konzert-, Kino- oder Veranstaltungstickets etc.) auf diesem privaten Blog sind selbst gekauft. Wir werden nicht gesponsert.

Alles für die Liebe

Klappentext:

Nachdem Charlotte Sterling ihr letztes Familienmitglied verloren hat, zieht sie ins Sterling House, den Gasthof ihrer Familie in den Bergen von Colorado, wo sie ein einsames Leben führt. Als Autorin erotischer Liebesromane sind ihre Tage und Nächte erfüllt von Leidenschaft und Intrigen—wenn auch nur fiktiver Natur. Sie mag ihren ruhigen, arbeitsamen Lebensstil und hat schon in jungen Jahren herausgefunden, dass echte Männer es nicht mit den von ihr geschaffenen fiktiven Helden aufnehmen können—bis der schroffe, attraktive Beau Braden bei ihr eintrifft, um Reparaturen am Haus vorzunehmen. Zum ersten Mal seit Ewigkeiten ist sie von einem realen Mann fasziniert.

Beau hat vor Jahren seine erste Liebe verloren und fühlt sich noch immer mitschuldig an ihrem Tod. Als der Jahrestag dieses tragischen Ereignisses wieder näher rückt, steht er kurz davor, den Vertrag für eine eigene Renovierungs-Realityshow zu unterschreiben. Die Arbeit im alten Gasthof scheint ihm genau die Ruhe zu ermöglichen, die er braucht, um den schmerzhaften Erinnerungen an seine Vergangenheit zu entrinnen und den Kopf für eine Karriere im Licht der Öffentlichkeit freizubekommen. Allerdings hat er nicht mit der Anziehungskraft gerechnet, die die etwas wunderliche und überaus heiße Besitzerin des Gasthofs auf ihn ausübt.

Weder Charlotte noch Beau sind auf eine Beziehung oder eine Affäre aus. Je mehr sie jedoch übereinander erfahren, desto näher kommen sie sich. Romantische Abende führen zu intimen Gesprächen, und die tiefe Verbindung, die zwischen ihnen entsteht, können beide ebenso wenig leugnen wie die funkensprühende Leidenschaft. Bisher konnte keiner von beiden die Vergangenheit ganz hinter sich lassen, aber zusammen könnte alles möglich sein. (Quelle: Amazon)

Meine Meinung:

Jedes Buch von Melissa Foster wird einfach immer grandioser, ich weiß nicht wie es das macht, aber es ist so. Auch diese Geschichte ist wieder, vom Anfang bis Ende, rundum perfekt. Beau und Charlotte sind mir sofort sympathisch gewesen. Beau ist am Anfang grummelig und sehr sehr ernst, aber auch diese Art ist absolut liebenswert.
Charlotte ist quirlig und etwas durchgeknallt, ebenfalls absolut liebenswert aber auch sie kann ernst sein und hat traurige Momente. Beide Protagonisten habe eine so schwere Zeit und Schicksalsschläge hinter sich, die man niemanden wünschen möchte. Sowohl Beau als auch Charlotte haben schwere Verluste erlitten und müssen sich einigen Herausforderungen stellen und müssen erst wieder lernen, jemanden an sich ran zu lassen und in ihre Herzen zu lassen.

Als Beau den Auftrag annimmt, im Gasthof einiges zu renovieren, steckt Char gerade in einer Schreibblockade, diese überwindet sie aber in dem Moment als sie Beau das erste Mal sieht. Beau ist fasziniert von seinem „Shortcake“ aber dennoch möchte er ihr nicht nahe kommen, denn ihm plagen Schuldgefühle seit fast 10 Jahren. Worum es genau geht, musst ihr selber lesen.

Einige Stellen waren wirklich zu komisch, zb. als Beau Charlotte zum ersten Mal „erwischt“ wie sie für eine Szene für ihren Erotikroman recherchiert. Und die Szene in der sie im die Chickendales zeigt. Wer wissen will was es mit denen auf sich hat und vorallem wer diese sind, muss das Buch selber lesen.

Das Buch ist buchstäblich märchenhaft, es ist romantisch, und süß.
Was ich grandios finde, ist auch das Melissa Foster, ihre Freundinnen und Autorinnen in das Buch gebracht hat, die LWW (Ladies Who Write). Man erfährt, was für eine unglaubliche Arbeit es ist ein Buch zu schreiben, wieviel Zeit dafür investiert werden muss, wieviel Herzblut in jeder Geschichte steckt.
Umsomehr freu ich mich das ich die Geschichten von Melissa Foster lesen darf.

Fazit:

Eine Liebesgeschichte die rundum perfekt ist, jedenfalls für mich. Sie bringt einem zu Lächeln, zum träumen, zum schwärmen, es kommen einem auch die Tränen und am Schluss ist man einfach nur glücklich die Geschichte gelesen zu haben.

Vielen Dank an Melissa Foster und Tina von @clouds_walking für das Rezensiomsexemplar.

Travelingthroughbooks

**Anzeige: Rezensionsexemplare sind stets als solche gekennzeichnet.

*Werbung / unbezahlt (aufgrund von Markenerkennung): Alle sonstigen Produkte (Bücher, Filme, Konzert-, Kino- oder Veranstaltungstickets etc.) auf diesem privaten Blog sind selbst gekauft. Wir werden nicht gesponsert.

Tru Blue Im Herzen stark

Klappentext:

Unter der Haut eines Killers verbirgt sich das Herz eines Liebenden…
Truman Gritt würde alles tun, um seine Familie zu beschützen – und so verbringt er Jahre im Gefängnis für ein Verbrechen, das er nicht begangen hat. Nach seiner Entlassung stellt der Drogentod seiner Mutter sein Leben erneut auf den Kopf, und so übernimmt er die Verantwortung für die Kinder, die sie zurückgelassen hat. Truman ist hart, er ist verschlossen, und er versucht, einen Bruder zu retten, der mit noch mehr Problemen zu kämpfen hat als er selbst. Sein Leben lang hat Truman keine Hilfe gebraucht, und als die schöne Gemma Wright versucht, ihm unter die Arme zu greifen, reagiert er nicht gerade charmant. Aber Gemma hat ihre ganz eigene Art und schafft es schließlich, den Panzer um sein Herz zu durchdringen. Als Trumans dunkle Vergangenheit seine Zukunft in Gefahr bringt, steht seine Loyalität auf dem Prüfstand und er muss die schwerste aller Entscheidungen treffen. (Quelle: Amazon)

Meine Meinung:

Wow, die Geschichte rund um Truman und Gemma ist einfach perfekt. Sie war packend, schockierend und wundervoll. Truman ist so eine starke Person nicht nur körperlich sondern und vorallem mental. Was er alles aushalten musste, wie seine Kindheit aussah, in welchen Umständen er aufgewachsen ist, das hätte viele Menschen gebrochen. Doch nicht Tru. Er hatte tolle Freunde um sich, die seine Familie wurde, und er hat Gemma kennengelernt, seinen Engel.
Gemma ist auch einen wundervolle Protagonista die ich ebenfalls von Anfang an sehr mochte. Auch sie ist eine starke Person, auch sie ist durch eine verdammt schwere Kindheit gegangen und auch darüber hinaus, aber auch sie hat zur richtigen Zeit den richtigen Menschen gefunden.
Gemma und Tru haben sich im Einkaufszentrum zum ersten Mal gesehen, als sie ihm bei bestimmten Einkäufen geholfen hat (was es genau war, möchte ich nicht schreiben, weil es vielleicht Spoilern würde). Aufjedenfall war es auch sehr lustig. Tru hat aber keine richtigen Nerven sich auch noch der Anziehungskraft hinzugeben, doch Gemma lässt nicht locker und schafft es zumindest einige Risse in die Mauer, um Truman, zu hauen. Die Anziehungskraft wird immer stärker und Tru muss überlegen ob er Gemma sein größtes Geheimnis anvertrauen kann, wird sie bei ihm bleiben wenn sie die ganze Wahrheit weiß? Das müsst ihr selber lesen.
Die intimen Szenen im Buch waren auch hier wieder liebevoll und respektvoll geschrieben, man spürt einfach immer die Liebe zwischen den Protagonisten.
Diese Geschichte vermittelt einem, das man Menschen nicht nach ihrer Vergangenheit beurteilen soll, für die sich nichts können. Lerne die Menschen kennen, bevor du sie verurteilt, wer weiß, vielleicht findest du dadurch die einen besten Freund für Leben oder die große Liebe.
Dieses Buch bekommt von mir 5/5 Sterne.

Fazit:

Eine perfekte Geschichte mit einer wichtigen Message. Und ein Buch fürs Herz, mein Herzensbuch wie alle von Melissa Foster.
Protagonisten die man einfach lieben muss, genauso wie die Nebencharaktere. Eine Geschichte die anders ist als die Bradens und doch so viel gemeinsam haben. Ich liebe es.

Vielen Dank Tina und Melissa Foster für das Rezensionsexemplar.

Fraukeszeilentraum

**Anzeige: Rezensionsexemplare sind stets als solche gekennzeichnet.

*Werbung / unbezahlt (aufgrund von Markenerkennung): Alle sonstigen Produkte (Bücher, Filme, Konzert-, Kino- oder Veranstaltungstickets etc.) auf diesem privaten Blog sind selbst gekauft. Wir werden nicht gesponsert.

Wildflower Summer In deinen Armen

Klappentext:



Ein Himmel, der unendlich erscheint, Berge, deren schneebedeckte Spitzen in der Sonne glitzern, Wildblumen, die sich im Wind wiegen. Dieser Anblick erwartet Nate Roldan, als er die Wildflower Ranch erreicht. Im selben Moment wird ihm klar, dass er nicht hierhergehört. Mit seinem Motorrad und seinen Tattoos sticht er an diesem schönen, friedlichen Ort heraus wie ein hässlicher Ölfleck.

Nur scheint das Olivia Cattenach nicht zu stören.

Ihretwegen ist Nate hier. Er hat ihrem sterbenden Bruder geschworen, auf sie aufzupassen. Und diese Aufgabe wird er erfüllen, egal was es ihn kostet. Er hätte nur nicht gedacht, dass der Preis sein Herz ist …



Meine Meinung:



Die Geschichte fängt damit an, das Olivia im Privatfriedhof am Grab ihres Brunders steht. Schon sehr schnell kommt auch Nate in der Geschichte vor. Er fahr mit seiner Harley aufs Grundstücke der Wildflower Ranch auf der Suche nach Olivia, um die er sich kümmern soll, weil das der letzte Wunsch von Justin war. Diesen Wunsch möchte er auch erfüllen, dabei hätte er aber nie geahnt, wie dieser Wunsch sein Leben komplett verändert wird.

Nate ist ein Riese, ein samfter Riese, mit vielen Tattoos, hat ein riesengroßes Herz, aber auch ein gebrochenes und ein sehr sehr schlechtes Selbstwertgefühl. Auch Olivia hat ein riesiges Herz und denkt zuerst an andere als an sich und ihre Bedürfnisse. Beide Charaktere waren mir sofort sympathisch und ich habe sie schnell ins Herz geschlossen. Auch Nakos war mir sympathisch, wenn er auch am Anfang etwas anstrengend war. Er kommt ein bisschen unnahbar rüber, deshalb bin ich sehr auf seine Geschichte gespannt.

Nate und Olivia versuchen sich gegenseitig zu helfen, heilen und zu retten, ob sie es schaffen, müsst ihr selber lesen. Diese Geschichte ist sehr emotional und an machnchen Stellen auch frustrierend, aber dennoch wundervoll. Die Entwicklung von Nate war so toll, ihn wollte man sowieso die ganze Zeit am liebsten in den Arm nehmen und ihm sagen wie toll er ist. Er hat so viel schlimmes durchleben müssen, sein Leben lang schon, das man ihm ein Happy End nur wünscht, genau wie Olivia auch. In den letzten knapp 100 Seiten ging es ganz schön heiß her, mamma Mia 😂 aber es war alles sehr romantisch und schön beschrieben. Ich kann dem Buch einfach nur 5/5 Sterne geben, es war einfach zu schön.



Fazit:



Eine romantische, manchmal auch frustrierende, wundervolle Geschichte die einen emotional berührt, und seufzend zurück lässt „seufz“ der war für dich Nate 😉



Vielen Dank für an den Endlichkyss Verlag für das Rezensiomsexemplar



Fraukeszeilentraum

**Anzeige: Rezensionsexemplare sind stets als solche gekennzeichnet.

*Werbung / unbezahlt (aufgrund von Markenerkennung): Alle sonstigen Produkte (Bücher, Filme, Konzert-, Kino- oder Veranstaltungstickets etc.) auf diesem privaten Blog sind selbst gekauft. Wir werden nicht gesponsert.

Hochzeitsglück Auf Gracewood Hall

Klappentext:

Monatelang hat Mindy Miller ihre Hochzeit mit dem attraktiven und reichen Andrew Crawfield bis ins letzte Detail geplant. Doch ein Aufenthalt in den Schweizer Bergen stellt alles auf den Kopf.
Dort stellt sich für Mindy die Frage, nach welchen Vorstellungen möchte sie ihr Leben gestalten? Was ist für sie wirklich wichtig? Und was wird Andrew zu all diesen Fragen sagen?

Wird es ihnen gelingen, ihre Traumhochzeit zu retten?

Meine Meinung:

Am Anfang lernen wir Melinda als eine arrogante und zickige Person kennen, und da ging sie mir, ehrlich gesagt, auch echt auf den Keks. Als sie dann in der Schweiz ankam, hat sie einen erstaunlichen Wandel gemacht, der mich positiv überrascht hat. Sie wurde mir immer sympathischer. Sie hatte sich Jahre lang beeinflussen lassen. Melinda ist mitten in ihrer Hichzeitsplanung und kurz vor einem Zusammenbruch. Ob es eine Hochzeit wird die perfekt für Melinda und Andrew wird, ob es überhaupt zu einer Hochzeit kommt, müsst ihr selber lesen.
Andrew, der verlobt von Melinda, war mir von Anfang an sehr sympathisch, er ist ein toller Kerl. Er war immer sehr verständnisvoll und hat Melinda freie Hand gelassen, was die Hochzeitsplanung angeht, auch wenn er gesehen hat, daß es ihr zu viel wurde. Es gab auch einige spannenden Momente mit einer Nebenprotagonistin des Buches, und einiges an Intrigen.

Der Schreibstil war sehr locker, leicht, und die Geschichte wurde aus mehreren Sichten, der Protagonisten erzählt, sodass man einen Einblick in die Denkweisen und des Handels der einzelnen Personen bekam. Alles wurde sehr gut und schön beschrieben, sodass man alles vor seinen Augen gesehen hatte.
Der Prolog war etwas verwirrend, wegen der vielen Personen, die man noch nicht kannte, wenn man die Bücher davor nicht gelesen hat, dennoch kann man die Bücher unabhängig von einander lesen. Auch während der Geschichte wusste ich manchmal nicht wer wer ist, was aber nicht weiter gestört hat. Ich fand die Geschichte sehr unterhaltsam und schön. Ich geben dem Buch deshalb 5/5 Sterne.

Fazit:

Eine schöne Geschichte mit nicht allzuviel Drama, aber mit etwas Intrigen, welches aber nicht zu viel war. Eine sehr gute Mischung. Und tollen Protagonisten.

Vielen Dank an die Autorin Sandra Rehle für das Rezensiomsexemplar

Fraukeszeilentraum

**Anzeige: Rezensionsexemplare sind stets als solche gekennzeichnet.

*Werbung / unbezahlt (aufgrund von Markenerkennung): Alle sonstigen Produkte (Bücher, Filme, Konzert-, Kino- oder Veranstaltungstickets etc.) auf diesem privaten Blog sind selbst gekauft. Wir werden nicht gesponsert.

Im Dschungel der Liebe

Klappentext:

Kate Paletto arbeitet für die Hilfsorganisation »Artists for International Aid« in Belize, wo sie es als Projektleiterin immer wieder mit egozentrischen Prominenten zu tun hat, die ihren Freiwilligeneinsatz zum Aufpolieren ihres Rufs missbrauchen. Sie liebt Land und Leute und eigentlich auch das Hilfsprojekt, doch der Umgang mit so vielen divenhaften Schein-Freiwilligen hat sie misstrauisch gemacht, und mittlerweile zweifelt sie sogar an ihrem eigenen Einsatz. Als der umwerfend gut aussehende, charmante Sage auftaucht, werden Gefühle in ihr wach, die sie lange begraben hatte – obwohl er für all das steht, was sie verabscheut.


Der wohlhabende Maler und Bildhauer Sage Remington entflieht seinem New Yorker Alltag mit einem zweiwöchigen Freiwilligeneinsatz und hofft herauszufinden, wie jemand, der so viel hat wie er, sich so leer fühlen kann. Von Kate, deren Art zu leben er bewundert, ist er sofort fasziniert, und die Anziehungskraft zwischen ihnen ist unbestreitbar. Aber Sage ist nach Belize gekommen, um nach einem Sinn in seinem Leben zu suchen, nicht um eine Frau zu finden.


Und doch kommen sie sich näher in diesem romantischen Dschungelparadies – mit jedem Blick und jedem spätabendlichen Gespräch etwas mehr. Sage legt sich ins Zeug, um Kate davon zu überzeugen, dass ihre Vorurteile nur ein Missverständnis sind, während Kate ganz in ihren inneren Konflikt verstrickt ist. Dabei kann sie den schönen, großherzigen Mann kaum ignorieren, der wie sie gegen die Ungerechtigkeiten der Welt angehen möchte und der nichts lieber will, als sie zu lieben.

Meine Meinung:

Wow… Ich habe mich so sehr auf die Geschichte gefreut, und mir gedacht das sie großartig wird. Sie hat meine Erwartungen mehr als erfüllt, diese Geschichte war grandios. Ich liebe Geschichten in denen man, mit den Protagonisten, in andere Länder reist. In dieser Geschichte sind wir nach Belize gereist, in den Dschungel. Die Beschreibung der Landschaft, der Geräusche, der Umgebung war fantastisch. Ich habe alles vor mir gesehen, und war verliebt. Als erstes hat man Sage kennengelernt der in dem Bus Richtung Belize gefahren wurde, zusammen mit Schauspielern als freiwillige Helfern für AIA. Allerdings war Sage der einzigste der „Promis“ der, erstens normal war, und zweitens geholfen hat. Sage ist ein toller Mann, trotz seines Ruhmes als Künstler, ist er sehr bodenständig, dank seiner Familie, und ein liebenswerter und einfühlsamer Mensch. Er hat sich wundervoll um die Schüler gekümmert, und trägt Kate auf Händen. Kate ist ebenfalls eine liebenswerte Protagonisten, die jedoch sehr skeptisch gegenüber Menschen ist, denn sie wurde schon oft enttäuscht von freiwilligen Helfern „Promis“, wodurch sie Sage auch in die Sparte der Prominenten Helfer steckt, zumindest am Anfang. Allerdings bröckelt ihre Ansicht was Sage betrifft ziemlich schnell, auch dank ihrer Kollegin und Freundin Luce. Wir lernen auch drei der Promis kennen, Cassidy, Clayton und Penelope, die man am liebsten schütteln möchte, weil sie sich einfach unmöglich benehmen.

Die Mitarbeiter von Kate sind toll. Genau wie der kleine Javier (ich hoffe der Name ist richtig geschrieben, ich vergesse Namen sehr schnell)

Was die Organisation alles auf die Beine stellt ist wirklich bemerkenswert, ich finde es auch toll, daß solche Themen in Büchern thematisiert werden, denn das ist ein wichtiges Thema.

Die Liebesgeschichte zwischen Kate und Sage ist so wunderschön und romantisch, wie man es von Melissa Foster kennt. Die intimen Szenen sind wie immer sehr schön und respektvoll geschrieben, man spürt die Liebe der beiden durch das ganze Buch durch. Auch die ganze Familie Remington wieder zu treffen, die man ja schon vom ersten Band kennt, ist toll.

Der Schreinstil ist sowieso super, man kommt so schnell voran.

Ich gebe dem Buch natürlich 5/5 Sterne, es geht garnicht anders. Es ist wundervoll, ein Herzensbuch.

Fazit:

Ein wunderschönes Buch, sowohl von außen als auch von innen, mit einem ernsten und wichtigen Thema. Ein Buch durch das man andere Länder und Kulturen kennenlernen kann. Ich liebe es.

Vielen Dank an Tina und Melissa Foster für das Rezensiomsexemplar

Fraukeszeilentraum

**Anzeige: Rezensionsexemplare sind stets als solche gekennzeichnet.

*Werbung / unbezahlt (aufgrund von Markenerkennung): Alle sonstigen Produkte (Bücher, Filme, Konzert-, Kino- oder Veranstaltungstickets etc.) auf diesem privaten Blog sind selbst gekauft. Wir werden nicht gesponsert.

The secret Book Club

Klappentext:

Die erste Regel des Book Club lautet: Ihr verliert kein Wort über den Book Club!

Der Auftakt einer hinreißenden Serie über eine Gruppe von Männern, die heimlich Liebesromane lesen …

Die Ehe von Profisportler Gavin Scott steckt in der Krise. Genau genommen ist sie sogar vorbei, wenn es nach seiner Frau Thea geht. Und das darf nicht sein. Thea ist die Liebe seines Lebens! Und er versteht, verdammt noch mal, nicht, was überhaupt passiert ist. Eigentlich müsste SIE sich bei IHM entschuldigen! Gavin ist ratlos und verzweifelt – bis einer seiner Freunde ihn mit zu einem Treffen nimmt. Einem Treffen des Secret Book Club. Hier lesen und diskutieren Männer heimlich Liebesromane, um ihre Frauen besser zu verstehen. Gavin hält das für Schwachsinn. Wie sollen Liebesschnulzen ihm helfen, seine Ehe zu retten? Doch die Lektüre überrascht ihn. Und Thea steht eine noch viel größere Überraschung bevor! (Quelle Amazon)

Meine Meinung:

Diese Geschichte um Gevin, Thea und den Jungs vom Buchclub fängt so witzig an. Ich musste schon auf der ersten Seite kichern. Es ist in der Erzählerperspektive geschrieben, was ich sehr mag. Und wird aus der Sicht von Gevin und Thea geschrieben. Die beiden sind schon drei Jahre verheiratet, haben zwei Mädchen, Zwillinge, Ava und Amelia. Thea’s Schwester Liv lebt zurzeit bei ihr im Gästezimmer, da Thea Gevin rausgeschmissen hat. Warum sie es gemacht hat, erfährt man schon am Anfang, dennoch möchte ich es hier nicht hinschreiben. Nur so viel: ich habe die ganze Zeit nicht verstanden, warum Thea auf ihn sauer war. Denn er war nicht schuld, vielleicht hätte er anders reagieren sollen. Auch Liv ging mir bis fast zum Schluss so auf die Nerven, weil sie ihre Schwestern, aus Liebe, nehme ich mal an, manipuliert hat in ihren Entscheidungen. Das Thema mit dem Buchclub fand ich richtig toll, es hätte vielleicht noch etwas mehr drin vorkommen können. Man konnte auch immer mal wieder ein Kapitel des Buches lesen, das Gevin und die Jungs gelesen haben. Die Idee des Ganzen war wirklich klasse. Wie die Jungs Gevin geholfen haben, war teilweise so lustig, ich musste öfter lachen. Vielleicht war es ein bisschen zu viel hin und her der Protagonist für mein Geschmack, aber dennoch nicht zu viel das ich ein Stern abziehen würde. Am Schluss wurden aber dennoch alle Fragen beantwortet, vorallem meine persönliche Frage, die ich die ganze Zeit hatte. Ich gebe dem Buch deshalb 5/5 Sterne.

Fazit:

Eine richtig tolle, lustige aber auch nervenaufreibende Geschichte, bei der man kaum aufhören konnte zu lesen. Ich bin sehr froh, daß das Ebook schon früher erhältlich war bzw ist. Eine tolle, romantische Geschichte mit schön geschriebenen prickelnden stellen.

Fraukeszeilentraum

**Anzeige: Rezensionsexemplare sind stets als solche gekennzeichnet.

*Werbung / unbezahlt (aufgrund von Markenerkennung): Alle sonstigen Produkte (Bücher, Filme, Konzert-, Kino- oder Veranstaltungstickets etc.) auf diesem privaten Blog sind selbst gekauft. Wir werden nicht gesponsert.

Von der Liebe umarmt

Klappentext:

New York für eine Weile hinter sich zu lassen und in ihrer Heimatstadt einen Schreib-Workshop für Theaterstücke zu leiten, das scheint genau die Erholung zu versprechen, die Grace Montgomery gerade braucht. Bis ihre Schwestern sie in aller Herrgottsfrühe aus dem Bett holen, um den heißesten Typen der Stadt beim Zureiten von Wildpferden zuzusehen – und ihr bewusst wird, dass es aus hunderten Meilen Entfernung wesentlich einfacher war, dem dramenreichen Leben ihrer Schwestern zu entkommen. Zu allem Überfluss entdeckt sie unter den Cowboys auch noch den einen Mann, den sie nie wiedersehen wollte.

Früher war Reed Cross einer der führenden Experten für Denkmalpflege in Michigan, aber nachdem seine Freundin ihn mit seinem Geschäftspartner betrogen hat und sein Onkel einen Herzinfarkt erleidet, bricht Reed alle Zelte ab und kehrt nach Oak Falls zurück, um den Familienbetrieb zu übernehmen. Eine zufällige Begegnung mit Grace, seiner ersten großen Liebe, weckt Erinnerungen, denen er jahrelang zu entkommen versuchte.

Grace ist fest entschlossen, nicht wieder in Reeds Bann zu geraten – und Reed will mehr als nur einen kurzen Blick auf die Frau, die er nie vergessen hat. Als sie auf einem Fest wieder zueinanderfinden, entfacht die Leidenschaft und alte Wunden reißen auf. Grace legt Regeln für die kommenden drei Wochen fest: keine Berührungen, keine Küsse und wenn es nach ihr ginge, auch kein Luftholen mehr, denn mit jedem Atemzug stiehlt er sich wieder in ihr Herz. Aber Reed hat andere Vorstellungen … (Quelle Amazon)

Meine Meinung:

Das ist der erste Band der Bradens und Montgomerys und es war ein perfekter Start in die neue Reihe. Die Geschichte um Grace und Reed war einfach nur zauberhaft und wundervoll. Die Namen der ganzen Geschwister waren etwas kompliziert zum aussprechen, am Anfang, aber dank der Autorin Melissa Foster, weiß ich jetzt wie sie ausgesprochen werden. Grace und Reed kennen sich schon seit der Highschool und lieben sich auch schon seit dem. Als Grace dann nach New York zieht, lässt sie ihr altes Leben und ihre Liebe hinter hier. Grace hat Reed nie vergessen, und es entstanden dann auch Missverständnis, die die beiden im Laufe der Geschichte versuchen aus dem Weg zu räumen. Auch Reed hat Grace nie vergessen und nie aufgehört sie zu lieben. Ihrer alten neuen Liebe stehen einige Hürden bevor. Reed erfährt Lebensverändernde Dinge aus seiner Vergangenheit, die sein Leben sehr durcheinander bringen. Auch Grace ist am Kämpfen, soll sie in Oak Falls bleiben oder wieder zurück nach New York? Wie sie sich schlussendlich entscheidet, müsst ihr selber lesen. Diese Geschichte ist wahnsinnig emotional und unglaublich romantisch. Die erotischen Szenen sind wieder so romantisch und voller lieben beschrieben, wie man es von Melissa Foster wohnt ist. Ich liebe ihre Bücher einfach. Ich freue mich sehr auf die nächsten Bände der Reihe.

Ich gebe dem Buch natürlich 5/5 Sterne, weniger geht nicht. Es ist wundervoll und es gibt einen neuen Bookboyfriend 😉

Fazit:

Eine wunderschöne, romantische und prickelnde Geschichte zum Träumen, mitfiebern und verlieben.

Vielen Dank an Tina und Melissa Foster für das Rezensionsexemplar

Fraukeszeilentraum

Anzeige: Rezensionsexemplare sind stets als solche gekennzeichnet.

*Werbung / unbezahlt (aufgrund von Markenerkennung): Alle sonstigen Produkte (Bücher, Filme, Konzert-, Kino- oder Veranstaltungstickets etc.) auf diesem privaten Blog sind selbst gekauft. Wir werden nicht gesponsert.