My First Blog Post

Be yourself; Everyone else is already taken.

— Oscar Wilde.

This is the first post on my new blog. I’m just getting this new blog going, so stay tuned for more. Subscribe below to get notified when I post new updates.

Redwood Dreams es beginnt mit einem Lächeln

Klappentext:

Ella Sinclair fühlt sich manchmal unsichtbar. Und ja, sie würde das gern ändern. Nur nicht gerade jetzt. Jetzt wäre sie am liebsten tatsächlich unsichtbar. Denn irgendwie ist sie ins Fadenkreuz der O’Grady-Damen geraten. Das sogenannte Drachentrio herrscht mit eiserner Faust und Haferkeksen über den kleinen Ort Redwood – und verkuppelt jeden, der nicht bei drei auf den Bäumen ist. Als wäre das nicht schlimm genug, hat das Trio auch noch Jason Burkwell für sie auserkoren. Ella bringt in der Nähe des sexy Feuerwehrmanns kaum zwei zusammenhängende Worte heraus. Das kann nur schiefgehen. So was von schief …

Meine Meinung:

Zu allererst möchte ich mich wieder einmal beim Kyss Verlag für das Rezensionsexemplar bedanken.

Das Cover ist wieder traumhaft 😍 Die Geschichte beginnt damit das Ella Jason ein Jacket bringen muss für eine Junggesellenversteigerung. Damit fängt es an das man so oft lachen muss das einen die Tränen kommen 😂 Ella ist redet immer in abgehackten Sätzen drauflos, wenn sie nervös ist. Und das ist sie, sobald sie vor Jason steht. Es ist so amüsant und so liebenswert, das man Ella sofort ins Herz schließen muss. Aber auch Jason ist sehr süß und witzig wie er auf Ella’s geplapper umgeht. Natürlich haben das Drachentrio wieder ihre Hände mit im Spiel. Doch Ella hütet ein Geheimnis das Jason womöglich vertreiben könnte, bevor etwas zwischen ihnen entsteht. Ein kleiner Kritikpunkt für mich war, das Jason immer wieder gesagt hat, dass er keine feste Beziehung haben möchte und eine Frau nur einmal Dateen würde. Das war etwas zu oft, für meinen Geschmack. Es erinnerte mich etwas an einen New Adult Roman als an eine Romance Roman. Es war auch mehr Drama mit drin, an in den ersten drei nicht so sehr war. Dennoch hat mir das Buch sehr gefallen und ich konnte es kaum aus der Hand legen. Ich kam sehr schnell durch die Seiten.

Der Schreibstil war wieder gut zu lesen und in der dritten Person geschrieben. In jedem Kapitel aus der Sicht des anderen Protagonisten.

Was ich toll fand war, das Jason so geduldig und verständnisvoll mit Ella umging, als es intim wurde. Ich konnte mich in einigen Situationen sehr gut mit Ella identifizieren.

Ich glaube ich geben dem Buch und der Geschichte nicht die volle Punktzahl von 5 Sternen, sondern eher 4,8/5, wegen den oben genannten Punkte.

Fazit:

Ein superschönen Romance Roman, der zwar eher anfühlte wie ein New Adult Roman als ein Romance Roman, dennoch ein wundervoller und zum Teil richtig lustiger Roman mit viel Herz und noch mehr Liebe. Ich kann ihn wird nur empfehlen.

Liebe Grüße Frauke von Fraukeszeilentraum

**Anzeige: Rezensionsexemplare sind stets als solche gekennzeichnet.

*Werbung / unbezahlt (aufgrund von Markenerkennung): Alle sonstigen Produkte (Bücher, Filme, Konzert-, Kino- oder Veranstaltungstickets etc.) auf diesem privaten Blog sind selbst gekauft. Wir werden nicht gesponsert.

Happy End für die Liebe

Klappentext:

Hochzeit bei den Bradens!

Familie und Babys wirbeln bunt durcheinander an diesem Wochenende voller Spaß, Liebe, Lachen und dem Versprechen auf ein Leben zu zweit. Begleiten Sie Josh und Riley in dieser süßen und sinnlichen Liebesgeschichte an ihrem großen Tag und verlieben Sie sich aufs Neue in die Bradens aus Weston und ihre Kinder.

Wie schaffen es zwei berühmte Modedesigner zu heiraten, ohne dass die Paparazzi davon Wind bekommen? Bei den Bradens kennt die Familie keine Grenzen und so setzen sie alle Hebel in Bewegung, um Josh und Riley ihren magischen Moment vor dem Altar zu ermöglichen. Aber keine Hochzeit ist perfekt und so sehen sich die Bradens ständig neuen Hindernissen gegenüber.

(Quelle Lovelybooks)

Meine Meinung:

Riley und Josh sind endlich kurz davor ihre Liebe vor dem Altar zu besiegeln, nur der Weg bis dahin bürgt so einige Hinderniss. Zum einen müssen sie den Paparazzi entkommen, was dank Josh’s Brüdern auch klappt, soweit. Ausserdem müssen sie das Problem den Haschbrounies lösen, was wirklich eine zu komische Stelle war. Dieser Teil der Reihe die Bradens in Westen ist eine Kurzgeschichte. Wie Riley und Josh sich kennen und lieben gelernt haben, kann man in Freundschaft in Flammen lesen.

Der Schreinstil von Melissa Foster war wieder toll und locker-leicht. Die Vorgeschichte der beiden hab ich noch nicht gelesen, trotzdem war es wieder so schön in die Geschichte der Bradens zu sein es sind einfach wundervolle Wohlfühlbücher. Ich gebe der Geschichte 5/5 Sterne.

Fazit:

Eine tolle Kurzgeschichte für die Lachmuskeln und fürs Herz.

Vielen Dank an die Autorin und an Tina für das Rezensionsexemplar.

Frauke von Fraukeszeilentraum

**Anzeige: Rezensionsexemplare sind stets als solche gekennzeichnet.

*Werbung / unbezahlt (aufgrund von Markenerkennung): Alle sonstigen Produkte (Bücher, Filme, Konzert-, Kino- oder Veranstaltungstickets etc.) auf diesem privaten Blog sind selbst gekauft. Wir werden nicht gesponsert.

Sommernachtserwachen

Klappentext:

Sommernachtserwachen

Eine warme Sommernacht,

ein Funke Hoffnung

und eine unvergessliche Liebe.

Als Delaney lange vor Sonnenaufgang wach wird, ist sie sich nicht sicher, ob sie geträumt oder Landon Wilshire tatsächlich im Wald gesehen hat. Ihre frühere große Liebe ist nach einem gemeinsamen Unfall vor zwei Jahren spurlos verschwunden und Delaney blieb schwer verletzt zurück. Ist es möglich, dass Landon jetzt zurückgekehrt ist?

Landon erkennt Delaney kaum wieder. Sie geht bei Tageslicht nicht mehr vor die Tür, schottet sich von der Außenwelt ab und ihm ist klar, dass er allein dafür verantwortlich ist. Für Landon steht fest, dass er ihr helfen muss, doch ein dunkles Geheimnis steht zwischen den beiden. Wird es Landon gelingen, Delaney zurück ins Leben zu führen?

Zwei Herzen, die zusammengehören, werden sich immer wiederfinden –

im Morgennebel, im Sonnenlicht und in der dunkelsten Nacht …

Meine Meinung:

Die Geschichte fängt an, da kennen Delaney und Landon schon zwei Jahre und Landon will mit ihr zusammen abhauen und woanders gemeinsam neu anfangen, aber soweit kommt es nicht. Denn es passiert etwas das ihr selber lesen müsst. Das ist der Prolog.

Danach geht es in der Gegenwart weiter. Landon ist verschwunden und Delaney bleib mit gebrochenem Herzen und mit überempfindlichenAugen zurück. Sie geht jede Nacht in den Wald um Laternen aufzuhängen. Und in dieser Nacht glaubt sie Landon gesehen zu haben, nach zwei quälend langen Jahren. Landon steht vor ihr und ist schockiert darüber was aus ihr geworden ist.

Im Laufe der Geschichte trifft er sie immer wieder, natürlich ist sie sauer wegen seiner Sache die er gemacht haben soll. Und er versucht alles oder fast alles, um ihr Vertrauen wieder zurück zu erlangen. Doch sein größtes Geheimniss kann er ihr nicht verraten, das würde sie beide in Gefahr bringen und das muss er verhindern.

Die Geschichte ist aus beiden Sichten geschrieben und in der „ich“ Perspektive geschrieben. Ich bin so durch die Seiten geflogen weil der Schreibstil richtig gut und leicht zu lese war. Die Kapitel sind auch nicht altzulang. Es gibt immer wieder Zeitsprünge in die letzten 2 vergangenen Jahre bzw davor, in denen man auch langsam erahnen kann um was es geht, in dem Geheimniss das Landon verbirgt. Das Buch ist aber nicht vorhersehbar. Die ersten 150 Seiten haben mich noch nicht richtig packen können, ich wollte zwar immer wissen, wie es endet oder was noch auf die Protagonisten zu kommt, aber ich hatte jetzt nicht immer das Verlangen, das Buch sofort weiter zu lesen.

Die letzten knapp 200 Seiten allerdings waren so spannend das ich das Buch nicht mehr aus der Hand legen konnte, und ich dann den Rest oder besser gesagt, die Hefte des Buches in fast einem Rutsch durchgelesen habe. Es war so spannend und schockierend was Landon alles durch machen musste genauso wie Delaney.

Die Liebesszenen war richtig schön beschrieben, voller Respekt und voller liebe, so wie ich es liebe in dem Genre. Landon ist einfach auch ein toller Typ und echt süß 😉

Ich vergebe dem Buch deshalb auch 4,5/5 Sterne. Der halbe Sterne abzug hab ich gegeben, weil mich der Anfang nicht so gepackt habe. Das heißt aber nicht das ich das Buch nicht toll fand. Ausserdem kann ich das Buch auch jedem empfehlen.

Fazit:

Eine so schöne Liebesgeschichte mit einigen Hindernissen für die Protagonisten. Eine spannende und, zumindest für mich, in der zweiten Hälfte, packender Roman. Ich kann ich aufjedenfall weiterempfehlen.

Vielen Dank an die Autorin Josie Charles und das Team von Mainwunder für das Rezensionsexemplar und die tolle Aktion bei der ich in Instagram dabei sein durfte.

Frauke von Fraukeszeilentraum

**Anzeige: Rezensionsexemplare sind stets als solche gekennzeichnet.

*Werbung / unbezahlt (aufgrund von Markenerkennung): Alle sonstigen Produkte (Bücher, Filme, Konzert-, Kino- oder Veranstaltungstickets etc.) auf diesem privaten Blog sind selbst gekauft. Wir werden nicht gesponsert.

Wenn das Glück uns findet

Könnte eventuell Spoiler enthalten

Klappentext:

Die O’Malleys sind eine große herzliche Familie und immer füreinander da. Selbst dann, als Brandon O’Malley wegen seiner Alkoholsucht in einer Klinik landet und mit all den Härten eines Entzugs zu kämpfen hat.

Auch ein kleines Mädchen namens Mike gibt Brandon neuen Lebensmut. Die eigenwillige Fünfjährige und ihre bezaubernde Mutter Daphne erobern sein Herz im Sturm, doch nur allzu bald holt Daphnes Vergangenheit die drei ein. Wird Brandon sich der Herausforderung stellen und um sein Lebensglück kämpfen?

Meine Meinung:

Dieses Buch kann ich eigentlich schon mit einem Wort beschreiben: Märchenhaft. Am Anfang begleiten wir Branden in die Entzugsklinik für Alkoholiker. Er ist am Anfang noch arrogant und will nicht von Alkoholismus wissen. Aber man erkennt schnell das sich hinter der harten Maske ein wundervoller wie auch verletzlicher Mensch verbirgt. Nach 30 Tagen wird Branden wieder entlassen und sein Vater gibt ihm einem Job in dem er ein Mehrfamilienhaus sanieren soll, was ihm anfangs garnicht gefällt, das dieser Job aber sein ganzes Leben auf den Kopf stellt, hätte er nie gedacht.

Wie ich schon vermutet habe, ist Branden O’Malley ein wundervoller Mann und trägt so viel liebe aber auch Schmerz in sich. Ausserdem hat er ein 12 Punkte System dem er folgt und das er angeht. Branden war mir von Anfang an schon sympatisch und ich fand ich einfach toll. Schon am Anfang des Buches hat mich die Geschichte so gerührt. Er bekam in die Entzugsklinik Briefe von seiner Familie, die in alles vor Augen geführt hat, wie er sich die letzten Jahre hat gehen lassen und wir er mit seinen Mitmenschen umgegangen ist. Das gab ihn ausserhalb der Klinik auch die Kraft trocken zu bleiben.

Daphne und ihre Tochter Mike fand ich auch sofort sympatisch und unglaublich toll. Auch deren Vergangenheit ist nicht einfach, ebenso die Gegenwart in der sie einiges noch ertragen müssen.

Auch Brandens Brüder waren alle ganz tolle Protagonisten in die man sich einfach verlieben musste. Ebenso wie ihre Schwester Erin und deren Eltern. Was ich auch schön fand war, dass man auch die Geschichten von Branden’s Brüdern verfolgen konnte.

In den letzten 5 oder 6 Kapiteln wurde es so spannend, dass ich einfach nicht aufhören könnte zu lesen. Der Epilog war auch sensationell und damit hätte ich nie gerechnet.

Der Schreibstil von Marie Force war wie immer wundervoll und durch die kurzen Kapitel kam man so schnell durch das Buch, das es einem wieder zu kurz vor kam. Ich liebe diese Reihe einfach und Frage mich immer wieder, warum sie so lange auf meinem Sub lag.

Ich vergebe dem Buch selbstverständlich 5/5 Sterne. Er war für mich bis jetzt der beste der Reihe, dennoch haben alle Bände 5/5 Sterne von mir bekommen.

Fazit:

Ein wundervolles Buch mit einem ernsten und wichtigen Thema und eine wunderschöne, Märchenhaften Liebesgeschichte bei der man durchaus Ei paar Tränen verdrückt.

Vielen Dank an das tolle Team von Mainwunder für das Rezensionsexemplar

Frauke von Fraukeszeilentraum

**Anzeige: Rezensionsexemplare sind stets als solche gekennzeichnet.

*Werbung / unbezahlt (aufgrund von Markenerkennung): Alle sonstigen Produkte (Bücher, Filme, Konzert-, Kino- oder Veranstaltungstickets etc.) auf diesem privaten Blog sind selbst gekauft. Wir werden nicht gesponsert.

Save me from the Night

Eckdaten:
Save me from the Night

Autorin: Kira Mohn

2. Band der Leuchtturm Trilogie

Seitenzahl: 384

Verlag: Kyss Verlag
Klappbroschur
Klappentext :
Seanna wollte einfach nur weg. Ein schrecklicher Schicksalsschlag hat die junge Frau völlig aus der Bahn geworfen, hat sie aus ihrem alten Leben fliehen lassen. In dem kleinen Dorf Castledunns versucht sie nun, wieder zu sich selbst zu finden. Die weite, wilde Landschaft der irischen Westküste tut ihr gut, ebenso wie das gemächliche Dorfleben. Auch ihr Job als Kellnerin im einzigen Pub des Ortes bringt eine angenehme Routine mit sich. Doch dann bekommt die Bar mit Niall Kennan einen neuen Besitzer, und der attraktive Mann stürzt Seannas Gefühle ins Chaos. Denn sie fühlt sich nicht nur zu Niall hingezogen, er erinnert sie auch an ihre Vergangenheit. Und das ist mehr, als Seanna ertragen kann …
(Quelle: Lovelybooks)

Meine Meinung:
Wahnsinn, was für ein Buch.
Aber fangen wir von vorne an.

Das Buch ist aus der Sicht von Seanna geschrieben, die im Pub, im Drake’s arbeitet. Dean ist ihr Chef, der ihr die Nachricht übermittelt, das er zu seiner Freundin ziehen will, in eine andere Stadt. Er gibt damit auch sein Pub auf, vorübergehend, jedenfalls. Als seine Vertretung, stellt er seinen Freund Niall als neuen Chef ein, den auch Seanna sehr schnell kennnelernt. Ihr Aufeinandertreffenhat sie sich allerdings anders vorgestellt, und denkt der erste Eindruck sein tun dahin.

Niall ist ein sehr sehr aufmerksamer Mensch, wirkt aber auf dem ersten Blick wie der waschechte Bad Boy, mit seinen ganzen Tattoo, ist er aber überhaupt nicht. Ganz Castledunns liebt ihn, alle Frauen schmachten ihn an. Selbst Seanna ist seit der ersten Begegnung fasziniert von ihm, was auf Gegenseitigkeit beruht.
Seanna geht jede Nacht, nach ihrer Schicht ans Meer um abzuschalten und vorallem um ihre Sorgen und Erlebnisse dem Meer mitzugeben. Man merkt das Seanna was schlimmes erlebt haben muss, das bekommt man schon in den ersten Kapiteln mit. Im Laufe der Geschichte erfährt man immer mehr von ihrer unfassbar grausamen Vergangenheit, was ihr und auch ihrer kleinen Schwester Pippa passiert ist, und noch passiert. Man erfährt warum Seanna jetzt in Castledunns lebt.
Sie möchte die Vergangenheit aber vergessen und hinter sich lassen, was aber nicht funktionieren will, denn sie wird immerwieder mit Fragen oder Erlebnissen damit konfrontiert.
Sie lässt niemanden zu nah an sich ran, weil sie keine Fragen beantworten möchte. Sie möchte einfach nur vergessen. Doch wird sie das schaffen oder holt die Vergangenheit sie wieder ein?

In der Zwischenzeit kommen sich Seanna und Niall immer näher und es knistert sehr zwischen den beiden.
Auch Niall hat eine schlimme Zeit hinter sich, die er aber sehr gut hinter einem hinreißenden Lächeln verstecken kann.
Mir hat das Buch so gut gefallen, am Anfang hab ich zwar noch gedacht, das mir der erste Band noch ein bisschen besser gefällt als dieser, aber dieser hat es getoppt. Dieser Band ist einfach grandios. Es fängt langsam an und fährt wie eine Achterbahn langsam nach oben, bis er dann plötzlich in die Tiefe stürzt und das sind dann die nervenzerreißenden 4 Kapitel in denen man dann so gefesselt ist, es so wahnsinnig spannend und echt schlimm wird, dann man nicht mehr aufhören kann zu lesen. Es ist so heftig zu lesen, was Seanna jahrelang erleben musste und dann nochmal erleben musste, genau wie ihre Schwester und Mutter.

Der Schreibstil war wieder super und man kam schnell voran, die Kapitel waren mir zwar wieder etwas zu lang, aber das ist nur eine Geschmackssache.

Ich bin so gespannt auf den 3. Band der Reihe, und freu mich so sehr auf Airin und ihre Geschichte, denn auch sie haben wir etwas näher kennengelernt und ich finde sie wahnsinnig sympatisch, sie ist eine ganz tolle Person.

Auch Seanna und Niall fand ich großartig, Liv und Kjer haben wir kurz wieder gesehen.
Fazit:
Eine wundervolle aber auch gegen Ende sehr sehr spannende Geschichte die einen sprachlos aber auch verliebt zurück lässt.

Eine Geschichte die ich jedem empfehlen kann.

Die Geschichte bekommt von mir natürlich 5/5 Sterne.

Vielen Dank an den KYSS Verlag für das Rezensionsexemplar
Frauke von Fraukeszeilentraum

**Anzeige: Rezensionsexemplare sind stets als solche gekennzeichnet.

*Werbung / unbezahlt (aufgrund von Markenerkennung): Alle sonstigen Produkte (Bücher, Filme, Konzert-, Kino- oder Veranstaltungstickets etc.) auf diesem privaten Blog sind selbst gekauft. Wir werden nicht gesponsert.

Introduce Yourself (Example Post)

This is an example post, originally published as part of Blogging University. Enroll in one of our ten programs, and start your blog right.

You’re going to publish a post today. Don’t worry about how your blog looks. Don’t worry if you haven’t given it a name yet, or you’re feeling overwhelmed. Just click the “New Post” button, and tell us why you’re here.

Why do this?

  • Because it gives new readers context. What are you about? Why should they read your blog?
  • Because it will help you focus you own ideas about your blog and what you’d like to do with it.

The post can be short or long, a personal intro to your life or a bloggy mission statement, a manifesto for the future or a simple outline of your the types of things you hope to publish.

To help you get started, here are a few questions:

  • Why are you blogging publicly, rather than keeping a personal journal?
  • What topics do you think you’ll write about?
  • Who would you love to connect with via your blog?
  • If you blog successfully throughout the next year, what would you hope to have accomplished?

You’re not locked into any of this; one of the wonderful things about blogs is how they constantly evolve as we learn, grow, and interact with one another — but it’s good to know where and why you started, and articulating your goals may just give you a few other post ideas.

Can’t think how to get started? Just write the first thing that pops into your head. Anne Lamott, author of a book on writing we love, says that you need to give yourself permission to write a “crappy first draft”. Anne makes a great point — just start writing, and worry about editing it later.

When you’re ready to publish, give your post three to five tags that describe your blog’s focus — writing, photography, fiction, parenting, food, cars, movies, sports, whatever. These tags will help others who care about your topics find you in the Reader. Make sure one of the tags is “zerotohero,” so other new bloggers can find you, too.